Diogenes

Schülerzeitung des Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasiums Greifswald

Allgemein

Studienfahrt nach Wien

Die Kursfahrt der Leistungskurse Kunst, Französisch und Deutsch ging für die 11. Klassen des Jahn-Gymnasiums mit Frau Senz, Frau Meckelburg, Frau Massow und Herrn Langbein nach Wien.

Wir fuhren mit dem Bus von Greifswald um 7 Uhr los und kamen im Hotel in Wien gegen 20:30 Uhr.

Am ersten Tag der Kursfahrt unternahmen wir eine Stadtführung durch verschiedene Wiener Stadtviertel. Die Kurse waren aufgeteilt; der Deutsch-Leistungskurs konzentrierte sich auf Literatur und der Kunst-Leistungskurs auf Architektur. Wir erfuhren viel über den Bau des Doms. Nach der Führung hatten wir eine Stunde Freizeit, in der wir Souvenirläden besuchten.

Alle Kurse trafen sich am Albertinaplatz, um gemeinsam zur U-Bahn zu gehen und Schloss Schönbrunn zu besuchen. Dort wurden wir erneut in Kurse unterteilt und erhielten separate Führungen, bei denen besonders auf das Leben verschiedener Personen eingegangen wurde, die im Schloss gelebt hatten. Nach der Führung hatten wir bis 19 Uhr Freizeit, die wir nutzten, um den Park zu besichtigen und den Ostermarkt vor dem Schloss zu besuchen.

Um 19 Uhr traf sich der Deutsch-Leistungskurs beim Figlmüller nahe dem Stephansdom zum Schnitzelessen. Abends hatten wir bis 23 Uhr Zeit, in kleinen Gruppen durch die Stadt zu gehen. Wir besuchten das Stadtzentrum und verschiedene Geschäfte wie Lindt und Manner für Souvenirs und den Dom. Der nächtliche Dombesuch war besonders interessant, da es nicht oft die Gelegenheit gibt, eine Kirche nachts von Innen zu sehen.

Am Mittwoch besuchten wir das Naturhistorische Museum, wo wir eine Stunde verbrachten. Das Museum stellt viele Tiere und Steine aus und bietet auch einen Einblick in die Geschichte. Beim Schloss Schönbrunn besichtigten wir eine römische Ruine im Park. Außerdem besuchten wir in unserer Freizeit das Wiener Parlament, das Rathaus und die Votivkirche und andere Sehenswürdigkeiten.

Der letzte Tag begann mit einer Besichtigung des Doms, wobei einige Schüler den Turm bestiegen. Anschließend besuchten wir den Albertinaplatz und das Albertina Museum, ein Kunstmuseum mit Ausstellungen von Künstlern wie Monet und Klimt. Ab 13 Uhr hatten wir den Rest des Tages zur freien Verfügung. Einige Schüler besuchten die Karlskirche, danach fuhren wir zur Griechisch-Orthodoxen Kirche und gingen von dort aus zum Hundertwasserhaus. Auf dem Weg dorthin kamen wir an einer Brücke vorbei, die im Film Before Sunrise zu sehen ist. Nach der Besichtigung des Hundertwasser Hauses fuhren wir schließlich zum Prater, einem Freizeitpark, der 1766 von Kaiser Joseph II. eröffnet wurde.